Ihr Spezialist für dauerhafte Haarentfernung in Koblenz 0261 / 29636166

Die Vorzüge der Epilation

gute gruende01Die Haarentfernungsmethoden der Epilation haben im Vergleich zur Depilation zahlreiche Vorzüge. Allem voran dauert der Genuss der haarfreien Haut länger an. Während die Rasur mit Elektrorasierer oder Nassrasierer je nach Haut- und Haartyp nur wenige Stunden bis einen Tag vorhält, bleibt epilierte Haut (abhängig von Typ und Körperpartie) bis zu drei Wochen glatt und haarfrei.

Vielfach wird auf das Epilieren zugunsten der Rasur verzichtet, weil unzureichende Informationen vorliegen. So sind manche Nicht-Nutzer der Meinung, dass die Nutzung von Epilator, Waxing und Sugaring den Haarwuchs anregen würde oder dass der Schmerz der Behandlung den Nutzen nicht wert sei.

Geringeres und feineres Haarwachstum

Beim Epilieren wird das Haar mit der Wurzel entfernt. Der Follikel muss das Haar von Grund auf neu bilden. Je häufiger es dies muss, umso langsamer und feiner wachsen die Haare nach.

Abschied von unangenehmer Stoppelbildung

Nach der Rasur bilden sich Stoppeln und selbst Waxing und Sugaring benötigen ein geringes Nachwachsen-lassen der Haare, um bei der nächsten Behandlung wieder entfernt werden zu können. Die Epilation mit dem Epilator erlaubt selbst das Nachbehandeln kleinster Härchen. Eine unangenehme Stoppelbildung, die stört und kratzt, entfällt.

Zeitersparnis in der Körperpflege

Die gute Epilation dauert mit modernen Epilatoren nicht mehr wesentlich länger als eine gründliche und sorgfältige Rasur. Letztlich bietet sich durch die Verlängerung der haarfreien Zeit jedoch eine Zeitersparnis, da die Rasur nahezu täglich, die Epilation je nach Haarwuchs nur im Abstand mehrerer Wochen vorgenommen werden muss.

Weniger Belastung, für mehr Hautgesundheit

Die Epilation ist auf den ersten Blick belastender für das Empfinden als die Rasur, sorgt jedoch letztlich für eine geringere Belastung im Rahmen der Hautgesundheit. Grund hierfür ist die geringere Häufigkeit der Behandlung, die für die Haut weniger Stress als die regelmäßigen Reizungen durch die Rasierklinge bedeuten. Das Verletzungsrisiko wird zudem reduziert. Unterstützt wird die Belastungsverringerung durch die richtige Pflege vor und während der Behandlung.

Auch für empfindliche Haut geeignet

Natürlich ist die Epilation durchaus unangenehmer als das Rasieren. Mit guter Vorbereitung durch die Berücksichtigung von Pflegetipps für unterschiedliche Enthaarungsmethoden lässt sich das Schmerzempfinden jedoch reduzieren. Hinzu kommt die Gewöhnung an die Behandlung: Je häufiger eine Epilation vorgenommen wird, desto weniger schmerzhaft wird es, zumal die Haare dünner und in geringerer Zahl nachwachsen. Somit ist die Epilation durchaus auch für sensible Haut geeignet.

Für jede Körperpartie potentielle Varianten anwendbar

Eine häufig verwendete Variante der Epilation ist die mit dem Epilator. Auch Waxing und Sugaring gelten als Epilations-Methoden. Grundlegend lassen sich diese Methoden in allen Körperpartien (mit Einschränkungen im Gesicht) einsetzen, sind jedoch je nach Bereich, Haarstruktur und persönlichem Schmerzempfinden unterschiedlich überzeugend. Je nach Körperpartie können Zubehör und Aufsätze für den Epilator notwendig sein.

Zurück zur Übersichtsseite